Musikalische Angebote

Schon seit vielen Jahren widmet sich die Eichendorff-Schule auf unterschiedliche Arten der musikalischen Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler. Neben Gitarren- und Blockflötenkursen, die von externen Mitarbeiterinnen angeboten werden, gibt es an unserer Schule auch einen Grundschulchor nebst Instrumentalgruppe und eine bzw. mehrere Band(s).

Der Grundschulchor

Der Grundschulchor wird schon seit langer Zeit von Frau Krumhard geleitet und tritt bei unterschiedlichsten Anlässen immer wieder sehr erfolgreich auf. Das Repertoire reicht von unterschiedlichsten Kinderliedern zu bestimmten Jahreszeiten oder Festlichkeiten über Lieder in verschiedenen Sprachen und Kulturkreisen. Auch rhytmischer Sprechgesang ist unserem Chor nicht fremd. Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger häufig von der Instrumentalgruppe, die ebenfalls Frau Krumhard leitet.

Die Schulband(s)

Lange Jahre hatte die Eichendorff-Schule eine eigene Band. Leider ist das Projekt dann einige Zeit auf Eis gelegen. Doch seit 2008 gibt es sie wieder. Startergroup war seinerzeit die Band „süß & sauer“. Mittlerweile existierten mehrere Generationen von Bands, da sich diese in einer Schule naturgemäß immer wieder auflösen (z.B. nach dem Verlassen der Schule) und neubilden. Eines haben jedoch alle Gruppen gemeinsam: Es geht darum Auftritte vorzubereiten und durchzuführen. Häufig geht es in ein professionelles Tonstudio, um die Songs einzuspielen. Außerdem streben wir immer wieder Kooperationen mit bekannten „Stars“ an. So haben mittlerweile Julia Berger (seinerzeit vom Apollo Theater in Stuttgart) und Bahar Kizil (von den Monrose) Gesangsworkshops mit unseren Musikern durchgeführt. Im Repertoire befinden sich neben einigen Balladen auch rockigere Stücke. Die Songauswahl bestimmen die Musiker selbst. Die Bands freuen sich immer über Schülerinnen und Schüler, die gerne mitmachen würden, vor allem, wenn sie schon ein Instrument beherrschen oder gut singen.

Der folgende Song wurde im Jahr 2014 von der damaligen Band „Whatever“ geschrieben, arrangiert und aufgenommen. Unterstützt wurden sie dabei von durch einen professionellen Produzenten und das Musikhaus Schlaile in Offenburg.